Gut... wen es interessiert:
 
ich bin 53 Jahre und habe eine 23- jährige Tochter und
lebe in einem umgebauten Feuerwehrhaus,
welches wir als Einfamilienhaus (natürlich mit großer Halle ) umgebaut haben.
 
Zum jetzigen Airbrush bin ich gekommen, wie die Jungfrau zum Kind.
Ich bin gelernte Industriekauffrau mit Schwerpunkt Einkauf für Verpackungsmaterial und Druckunterlagen.
Seit Jahren ist mein Hobby das Airbrushen.
Aus einer Not heraus, genauer gesagt, aufgrund von einer Arbeitslosigkeit
nach dem Erziehungsurlaub meiner Tochter, habe ich ab 2002 mein Hobby zum Beruf gemacht.
Gottseidank mit Erfolg. Auch dank Eurer Hilfe.
Denn... wenn Ihr mir Eure Sachen nicht anvertrauen würdet
könnte ich keine Erfahrung sammeln und eben auch kein Geld verdienen.
 
Immer wieder reagieren Leute skeptisch wegen meiner Preise.
Ich arbeite als Freiberufler, habe keinen Firmenwagen, den ich finanzieren muß
und ich arbeite zuhause in den eigenen 4 Wänden, habe also kein Atelier,
für das ich Miete bezahlen muß. Alles Faktoren die sich im Preis niederschlagen.
Zudem habe ich zwei solide, zuverläßige und relativ preiswerte Lackierer
zu dem ich zwar einige Kilometer fahren muß,
aber dadurch kann ich Euch meine Preise entsprechend anbieten.
Ich werde auch weiterhin versuchen meine Preise stabil zu halten,
aber das Material ist in den letzen 2 Jahren (wie alles! ) unverhältnismäßig teurer geworden.
 
Eure Marion
 
 
P.S. Ich habe genau wie ihr, eine Familie sowie einen Hund .
All das nimmt auch Zeit in Anspruch und ist mir wichtig.
Es kann also auch mal was privates dazwischen kommen....
auch ich kann mal krank werden und kurzfristig ausfallen.
Alles wie bei euch auch. Bitte habt dann Verständnis.
 
Mein Lackierer ist ca. 15 km einfache Fahrt, bei den heutigen Benzinpreisen bemühe
 ich mich 2x die Woche dort hinzufahren. Der Lackierer bemüht sich wirklich meine Sachen schnellstmöglich
mit Klarlack zu versehen, damit die Teile schnellstmöglich an Euch zurückgehen können,
aber auch da sind Großaufträge wichtig (-er).